Willkommen am Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Zentrum der HTWK Leipzig

HTWK Zuse-Bau Außenansicht
1
Laborgebäude Naturwissenschaften Außenansicht
2
Laborgebäude Naturwissenschaften - ein Neubau aus dem Jahr 2005
3

Am 01.04.2019 wurde das Mathematisch-Naturwissenschaftliche Zentrum (MNZ) ins Leben gerufen – ein Teilprojekt des Hochschulentwicklungsplans HTWK2025.

Anfang 2017 wurde der HEP HTWK2025 beschlossen – und damit auch die Gründung eines Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Zentrums (MNZ) als zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Hochschule zur fakultätsübergreifenden Kooperation in Lehre und Forschung. Die MNZ-Ordnung formuliert das Ziel: „Mit dem MNZ soll – zugeschnitten auf die Bedürfnisse der einzelnen Studiengänge – eine exzellente akademische Grundlagenausbildung in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern Mathematik, Physik und Chemie gewährleistet und die Forschung – vor allem in Kooperation mit den Fakultäten – intensiviert werden.“

>>>zum Pressebericht

Nachrichten

Zwei Männer unter herbstlichem Baum.
Prof. Jochen Merker (links) und Benjamin Kunsch. (Foto: MNZ/HTWK Leipzig)
vom

Pandemie-Bekämpfung: Auf das Tempo kommt es an

COVID-19 im mathematischen Modell: HTWK-Mathematiker und Leipziger Gymnasiast an internationaler Publikation beteiligt

Mann übergibt Frau einen Blumenstrauß und beglückwünscht sie
Die Preise des HTWK-Fördervereins 2019 wurden pandemiebedingt während einer (fast ausschließlich) virtuellen Veranstaltung verliehen. Prof. Markus Krabbes übergibt den Preis an Marie-Louise Heinich. (Foto: HTWK Leipzig)
vom

HTWK-Förderverein zeichnet hervorragende Absolventinnen und Absolventen aus

HTWK Leipzig verleiht alljährlich Preise für die besten Abschlussarbeiten

Oberbürgermeister Christian Thieme, Ministerpräsident Reiner Haseloff und Vera Moosmayer vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (v.l.n.r.) bei der Übergabe des Zuwendungsbescheids für das DZZ (Foto: Sophie Schlehahn, Stadtverwaltung Zeitz)
Oberbürgermeister Christian Thieme, Ministerpräsident Reiner Haseloff und Vera Moosmayer vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (v.l.n.r.) bei der Übergabe des Zuwendungsbescheids für das DZZ (Foto: Sophie Schlehahn, Stadtverwaltung Zeitz)
vom

Projektstart für Digitalisierungszentrum Zeitz

Mit wissenschaftlicher Begleitung der HTWK Leipzig will die Stadt Zeitz den Strukturwandel bewältigen