Willkommen am Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Zentrum der HTWK Leipzig

HTWK Zuse-Bau Außenansicht
1
Laborgebäude Naturwissenschaften Außenansicht
2
Laborgebäude Naturwissenschaften - ein Neubau aus dem Jahr 2005
3

Am 01.04.2019 wurde das Mathematisch-Naturwissenschaftliche Zentrum (MNZ) ins Leben gerufen – ein Teilprojekt des Hochschulentwicklungsplans HTWK2025.

Anfang 2017 wurde der HEP HTWK2025 beschlossen – und damit auch die Gründung eines Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Zentrums (MNZ) als zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Hochschule zur fakultätsübergreifenden Kooperation in Lehre und Forschung. Die MNZ-Ordnung formuliert das Ziel: „Mit dem MNZ soll – zugeschnitten auf die Bedürfnisse der einzelnen Studiengänge – eine exzellente akademische Grundlagenausbildung in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern Mathematik, Physik und Chemie gewährleistet und die Forschung – vor allem in Kooperation mit den Fakultäten – intensiviert werden.“

>>>zum Pressebericht

Nachrichten

from

Reisende Software: Die RoboCup-WM 2021 war über die ganze Welt verteilt

Reportage: RoboCup-WM 2021 zum ersten Mal dezentral – HTWK Robots auf dem Bronzeplatz

Mann übergibt Frau einen Blumenstrauß
Die Preise des HTWK-Fördervereins 2020 wurden pandemiebedingt während einer (fast ausschließlich) virtuellen Veranstaltung verliehen. Prof. Markus Krabbes übergibt den Preis an Maris Klein. (Foto: © Cecilia Schammler)
from

HTWK-Förderverein zeichnet hervorragende Absolventinnen und Absolventen aus

HTWK Leipzig verleiht alljährlich Preise für die besten Abschlussarbeiten

Vier Männer mit Laptops auf dem Schoß vor kleinem Tor und mit humanoidem Roboter
Teammitglieder (in Präsenz, v.l.n.r.): Tobias Jagla, Felix Loos, Stephan Bischoff und Jörg Schließer. Auf den Laptops zu sehen sind Teammitglieder, die von Ferne unterstützt haben (v.l.n.r.): Teamchef Rico Tilgner, Erik Behrendt, Tobias Kalbitz (großer Monitor in der Mitte), Florian Mewes, Stefan Seering. (Foto: HTWK Leipzig)
from

Roboterfußball: HTWK Robots Dritte beim RoboCup-WM

Die Naos der HTWK Leipzig behaupten sich in der Weltspitze – auch unter Corona-Bedingungen